Künstlerinformationen

Reef

Single: "Revelation"/ "My Sweet Love" feat. Sheryl Crow
Album. "Revelation" Vö: 04.05.18

earMUSIC / edel

Reef melden sich mit einem DER Rock-Songs des Jahres zurück: "Revelation": Eine Rock'n'Roll Hymne, die an AC / DC’s beste Zeiten und Stringer‘s rauen Gebrüll zu Wood‘s Kopf- schlagenden Riffs erinnert.

Zeitgleich erscheint die zweite Single "My Sweet Love" mit einem Gastauftritt von Sheryl Crow. Beide Songs stammen aus Reef‘s erstem Studioalbum seit 18 Jahren „Revelation“, welches am 4. Mai 2018 erscheint.

„Es ist unglaublich, mit Sheryl zu arbeiten“, sagt Reef-Gitarrist Jesse Wood. „Wer liebt Sheryl Crow und ihre Stimme nicht? Ich finde, hier ist sie sogar noch besser als damals, als wir alle sie zum ersten Mal auf 'All I Wanna Do' gehört haben. '“

Chris Evans feierte mit „My Sweet Love" am Anfang dieser Woche seine Radio-Premiere auf BBC Radio 2 und interviewte Reef-Sänger Gary Stringer über ihre Zusammenarbeit. Evans liebte das Lied so sehr, dass er es zweimal hintereinander spielte und ausrief: "Das ist ein fantastischer Song! Danke, Reef, und danke Sheryl Crow."

++++++++++++

„Revelation“ (dt. Offenbarung) ist Reefs erstes Studioalbum seit „Getaway“ aus dem Jahr 2000 und hält was der Titel verspricht: eine Ohren-kribbelnde und herzbewegende Offenbarung.

Wir wollten nicht einfach nur ein gutes Album erschaffen, wir wollten ein ausgezeichnetes Album aufnehmen“, erklärt Reef-Sänger Gary Stringer. „Seit zweieinhalb Jahren schreiben wir an Songs, die wir während unser Live Gigs immer mal wieder vor Publikum testen konnten. Jeden Abend spielten wir vier, fünf neue Songs und haben die Reaktionen der Fans ganz genau beobachtet. Wenn ihre Blicke wie weggetreten wirkten oder sie sich auf den Weg zur Bar machten, landeten die Songs sofort im Mülleimer. Aber wenn sie ein Song mitriss – eine Melodie oder ein Gitarrenriff – dann wussten wir, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Diese Herangehensweise hat uns dabei geholfen, das Album so gut, so stark wie möglich zu gestalten.“

„Revelation“ wurde gemeinsam mit dem legendären Produzenten George Drakoulias (The Black Crowes, Primal Scream, Tom Petty und The Heartbreakers) in Irland aufgenommen.
„Die Welt ist eine schönere mit Reef; ihre Liebe zum Leben und zur Musik ist ansteckend“, sagt Produzent George Drakoulias. „Für mich ist es ein echtes Privileg, diese Reise gemeinsam mit ihnen anzutreten.“

2016 kehrten Reef mit „How I Got Over”, ihrer ersten Single seit 2003, zurück. Der Song schaffte es auf Anhieb auf die A-List bei BBC Radio 2, zählte in jenem Jahr zu den 20 meistgespielten Songs des Senders, und wurde von der Band live in der Chris Evans Radioshow und der The One-Show auf BBC1 performt. Chris Martin höchstpersönlich lud die Band ein, als Vorgruppe von Coldplay im Wembley Stadium aufzutreten. Ihr Live-Album „Reef: Live At St. Ives“ wurde an zwei ausverkauften Abenden in der St. Ives Guildhall aufgezeichnet.

Reef wurden 1993 gegründet und von Sony imprint S2 unter Vertrag genommen. Sie veröffentlichten neun Top 40-Singles in den UK – am bekanntesten „Place Your Hands“ – und vier Studioalben, darunter auch das mit Platin aufgezeichnete Nummer 1-Abum „Glow“ (1996), sowie ein Greatest Hits-Album „Together“, bevor sie 2003 getrennte Wege gingen. 2010 beendete die Band ihre Pause, als sie für eine kurze Tour wieder zueinander fand. 2014 trafen sie auf Jesse Wood, ehemals in der Ronnie Wood Band/Faces/Red Racer, der Kenwyn House, Gitarrist der Originalbesetzung, nach seinem freundschaftlichen Austritt ersetzte.

Im April und Mai werden Reef in Großbritannien auf Tour gehen. Dort spielen sie unter anderem im Rahmen der Britrock Must Be Destroyed!-Tour gemeinsam mit The Wildhearts und Terrorvision.
Alle Daten hier: http://www.reeftheband.com/live.html

Reef: Gary Stringer (vocals), Jack Bessant (bass), Jesse Wood (lead guitar), Dominic Greensmith (drums)

Tour:

10.10. BERLIN - Musik & Frieden
11.10. KÖLN - Luxor
12.10. HAMBURG - Nochtspeicher
14.10. MÜNCHEN - Strom

Reef bei Facebook

 

Zurück