Künstlerinformationen

Herren

Singles: "Liebessachen", "Eisengel"
Album: "Neue Deutsche Herrlichkeit" VÖ: 17.11.17

Laute Helden / SPV

Das musikalische Resultat klingt genauso spektakulär wie sich die Konstellation auf dem Papier liest: Neue Deutsche Welle-Star Hubert Kah ist der neue Sänger der Dessauer Band Herren. Ein Widerspruch in sich? Auf der einen Seite die vielversprechenden Newcomer der Neuen Deutschen Härte, die bereits mit ihrem Debütalbum Lust (2015) in Rock- und Metal-Kreisen mächtig Eindruck schinden konnten. Auf der anderen Seite eine der schillerndsten Figuren der NDW, der mit Hits wie ´Sternenhimmel`, ´Rosemarie` oder ´Einmal nur mit Erika` Stammgast in allen deutschen Medien war und anschließend auch als Komponist für andere Interpreten seine große künstlerische Gabe unter Beweis stellen konnte. „Ich habe immer davon geträumt, mit einer Band auf der Bühne zu stehen, bei der das Publikum schon durch den Rhythmus animiert wird“, erklärt Hubert seine Entscheidung, sich den Herren anzuschließen. Er sagt: „Man steht einfach da, genießt die Situation und lässt die Sau raus!“ Mit der aufsehenerregenden Personalie verbunden ist auch gleich ein neuer Oberbegriff für die Musik der anhaltischen Gruppe: Neue Deutsche Herrlichkeit. Es ist mehr als nur ein Name, sondern ein signifikantes Statement und gleichzeitig der Titel des neuen Herren-Albums! Veröffentlicht wird Neue Deutsche Herrlichkeit am 17. November 2017 über Laute Helden/SPV. Man muss kein Prophet sein, um bereits jetzt zu prognostizieren: Dieses Werk wird polarisieren, so wie es sich für eine ambitionierte Scheibe gehört.

 

 

Kennengelernt haben sich die Herren-Musiker und Hubert Kah, der unter anderem 2014 am „Promi Big Brother“ Set auf SAT1 und im vergangenen Jahr an der RTL-Serie „Das Sommerhaus der Stars – Kampf der Promipaare“ teilgenommen hat, auf einer Silvesterparty. In feuchtfröhlicher Runde entwickelten Gitarrist Henry Henze und Bassist Thilo Reinhardt den Plan, zusammen mit dem NDW-Star als Studiogast einen Song aufzunehmen. Hubert war spontan einverstanden und suchte sich aus dem bereits vorhandenen neuen Songmaterial der Band die Nummer ´Liebessachen` aus. Henry: „Geplant war eigentlich eine Art einmaliges „Herren feat. Hubert Kah“-Projekt.“ Der Zeitpunkt für ein solches Experiment hätte kaum besser sein können, da die Band aufgrund chronischer Stimmbandprobleme ihres ehemaligen Sängers sowieso nur eingeschränkt arbeiten konnte. Also traf man sich im Dessauer ´Soundart Recording Studio` mit Hubert und Produzent Alex Lysjakow (in dessen Studio bereits viele chartrelevante Produktionen entstanden), um einen Testballon zu starten. Das Ergebnis begeisterte alle Beteiligten restlos. Hubert: „Der Song klingt wie „NDW meets NDH“, die Strophe ist inspiriert von der Neuen Deutschen Welle, der Refrain von der Neuen Deutschen Härte.“

 

 

Mit einer solch überzeugenden Nummer in der Hand überschlugen sich nun die Ereignisse: Zunächst wurde ein Video zu ´Liebessachen` gedreht – es ist gleichzeitig die erste Single des neuen Albums –, anschließend nahezu übergangslos Hubert zum neuen Bandmitglied erklärt. „Man spürte schon beim Videodreh, dass da Potential für viel mehr ist“, gesteht Hubert, der zudem auf Anregung der Herren plötzlich die Chance sah, sich eines jahrelangen Traumas zu entledigen: „Was viele nicht wissen: Mein Song ´Einmal nur mit Erika` hieß im Ursprung ´Einmal nach Amerika`, wurde damals aber auf Veto von Produzent Claus Zundel geändert. Es hieß, in Zeiten des kalten Kriegs dürfe ein Popsong nicht politisch sein. Ich konnte mich aus vertraglichen Gründen dagegen nicht wehren, habe mich aber 30 Jahre lang dafür geschämt. Auf Neue Deutsche Herrlichkeit gibt es jetzt eine neue, rockige Version mit dem Originaltext und somit endlich eine Wiederherstellung meiner künstlerischen Integrität.“

 

 

Darüber hinaus kann man auf dem Album noch viel mehr entdecken, seien es typische Herren-Nummern wie ´Nordwärts` oder ´Brennst Du`, stilistische Überraschungen á la ´Herzton` mit ihrem elektronischen Flair, oder auch textlich besonders gelungene Songs wie die Ballade ´Komm zu mir` und ihre psychotische Geschichte. Thilo: „Während unser Debütalbum thematisch eine Art Blut-Gehirn-Massaker war, geht es auf Neue Deutsche Herrlichkeit schwerpunktmäßig um Liebe, Verlust, Ängste. Wir wollten ein möglichst abwechslungsreiches Album schreiben, das ist uns tatsächlich gelungen.“

 

 

Wer jetzt befürchtet, dass der Enthusiasmus aller Beteiligten womöglich ebenso schnell wieder verfliegen könnte wie er entstanden ist, kennt Huberts menschliche Verlässlichkeit schlecht: „Ich habe mir jede Herren-Nummer zu Eigen gemacht und zusammen mit der Band einen Vertrag über mindestens drei Alben unterschrieben.“ Noch Fragen?

 

 

www.herren.rocks

Zurück