Künstlerinformationen

AUGUST BURNS RED

Single: "Invisible Enemy"
Album: "Phantom Anthem" VÖ: 06.10.17

Spinefarm/Fearless/Concord

AUGUST BURNS RED – Indem man sich selbst Ziele über sein vermeintliches Potenzial hinaussetzt, kann man wahrhaftig wachsen. Genau das ist jedes Mal der Fall, wenn August Burns Red ein Album aufnehmen, und genau das hat das Quintett aus Pennsylvania – bestehend aus JB Brubaker [Leadgitarre], Brent Rambler [Rhythmusgitarre], Matt Greiner [Schlagzeug], Jake Luhrs [Leadgesang] und Dustin Davidson [Bass] – zu GRAMMY®-nominierten Wegbereitern der Heavy-Szene gemacht.

Ihre Reise begann 2003 mit Marathon-Jamsessions in einem Kühlraum für Eier auf der Farm von Matts Familie. Mit der für den amerikanischen Rust Belt typischen eisernen Arbeitsmoral ackerten sie sich mit einer Reihe von der Kritik gefeierter Alben und unzähligen Gigs unermüdlich Richtung Gipfel der Heavy-Musik. Das 2015er „Found In Far Away Places“ war ein schwer verdienter Meilenstein und markierte ihren zweiten Top-Ten-Entry in den Billboard Top 200 in Folge. Die Single „Identity“ verschaffte ihnen in der Kategorie „Best Metal Performance“ Anerkennung in Form einer GRAMMY®-Nominierung und gleich unaufhaltsamen Streaming-Monstern knackten sowohl „Identity“ als auch „Ghosts“ [feat. Jeremy McKinnon] die 3-Millionen-Marke auf Spotify.

Ihre Herangehensweise blieb dieselbe, als sie mit ihren langjährigen Produzenten Carson Slovak und Grant McFarland ihr siebtes Studio-Album „Phantom Anthem“ [Fearless Records] aufnahmen. Die Musiker bündelten ihre Kräfte und konzentrierten sich auf das gemeinsame Ziel: Sie öffneten die Schleusen mitreißender Intensität und steigerten auf „Phantom Anthem“ die Maßstäbe ihres unverkennbaren Stils weiter. Wie das musikalische Äquivalent eines Schwingers mit geballter Faust, schlagen die Grooves noch härter zu, lodern die Hooks noch heller, und offenbart die Instrumentierung noch mehr Komplexität.

August Burns Red sind mit der Ankündigung ihres neuen Albums „Phantom Anthem“ zurück, dem Nachfolger des 2015er „Found In Far Away Places“, das der Band zu neuen Höhen verhalf und eine GRAMMY-Nominierung abräumte. Der Fünfer aus Lancaster, Pennsylvania hat sich mit Sirius XM Liquid Metal zusammengetan, um den neuen Track „Invisible Enemy“ zu präsentieren und veröffentlichte soeben das dazugehörige fantasievolle Musikvideo. „Phantom Anthem“ kann via AugustBurnsRed.com vorbestellt werden.

In Zusammenarbeit mit Regisseur Samuel Halleen werden im Clip die angesagtesten Videos der Band mit 3D-Marionetten der Musiker nachgestellt, ohne die kleinsten Details auszulassen. Von den Bühnenklamotten bis hin zu ihren persönlichen Instrumenten fängt das Video die ganze eindrucksvolle Präsenz von August Burns Red ein und zeigt sogar einige der größten Fans der Band im Clip.

 

Releaseparty Reihe:

05.10. Berlin - Sage

06.10. München - Backstage

06.10. Karlsruhe - Nachtwerk

06.10. Oberhausen - Helvete

06.10. Göttingen - Exil

13.10. Aachen - Apollo

14.10. Hamburg - Grüner Jäger

14.10. Hannover - SubKultur

28.10. Osnabrück - Whisky's

Zurück