INFLUENCER MARKETING

Influencer Marketing lässt Marken vom Einfluss und von der Reichweite wichtiger Multiplikatoren in den sozialen Medien profitieren. Vor allem in Kombination mit dem Social Media Marketing ergeben sich hier reichweitenstärkende Synergieeffekte.

Wir empfehlen folgende Kanäle:

Youtube

Durch die hohe Anzahl und die große Heterogenität der Inhaltsgeber eignet sich Youtube besonders für das Influencer Marketing. Vor allem in den Bereichen Beauty, Gaming, Lifestyle, Reviews, Tutorial und Unterhaltung lassen sich immer wieder erfolgreiche Kooperationen mit reichweitenstarken Influencern realisieren. Die hohe Anzahl an potentiellen Kooperationspartnern macht es auf der einen Seite möglich, über die Konkurrenzsituation hochgradig kosteneffiziente Kampagnen zu realisieren, auf der anderen Seite muss die Auswahl der Youtuber vor allem mit Hinblick auf den Punkt „Glaubwürdigkeit“ mit Fingerspitzengefühl erfolgen.

Twitch

Twitch ist eine Streamingplattform, die vor allem Liveübertragungen aus Videospielen bietet. Dabei haben die Spieler die Möglichkeit mit ihrem Publikum direkt zu interagieren. Einzelne „Stars“ aus der Szene erreichen mit Übertragungen 5 bis 6-stellige Zuschauerzahlen. Da das Spielen von Videospielen mittlerweile gesellschaftsfähig ist, Frauen einen steigenden Anteil an den Gamern ausmachen (nach wie vor sind aber Männer die Hauptzielgruppe) und sich alle Altersschichten mit Videospielen beschäftigen, stellt Twitch eine attraktive Plattform für das Influencer Marketing dar. Gegenüber Youtube hat Twitch den Vorteil, dass sich viele der Gamer noch nicht über ihren Wert für das Marketing im Klaren sind und sich daher auch mit kleinen Budgets Kooperationspartnerschaften finden lassen.

Instagram

Instagram-Stars sind ideale Multiplikatoren. Mit wenig Aufwand können diese hohe Reichweiten generieren. Vor allem Influencer aus dem Bereich Lifestyle können zur Bewerbung von Events in die übergeordnete Marketingstrategie eingebunden werden.

 

CONTENT MARKETING

Beim Content Marketing im Musiksektor geht es darum, einer etwaigen Zielgruppe Inhalte von unterhaltender oder informierender Natur anzubieten und so den Bekanntheitsgrad der Marke „Künstler“ zu erhöhen, neue Fans zu akquirieren und bestehende Fans zu halten. Der Inhalt muss dabei von Relevanz und glaubwürdig für die Zielgruppe sein und über akzeptierte Kanäle ausgeliefert werden. Content Marketing eignet sich insbesondere für Musiker, da diese Strategie ebenso wie der Musiker selber, vor allem die emotionale Seite der Fans anspricht. Von besonderem Vorteil dabei ist, dass der übliche „Arbeitsalltag“ eines Musikers ohnehin viele von Fans, als spannend empfundene, Inhalte mit sich bringt.

Für die Marke schlagen wir vor, folgende Content-Marketing-Maßnahmen zu initiieren:

Blog

Um Fans wertige Inhalte zur Verfügung zu stellen, macht es Sinn, dass der Künstler Einblicke in sein Musikerleben (teilweise auch in sein Privatleben) mittels eines Blogs gibt. Der Blog kann neben Texten auch Bilder, News, Soundproben, Merchandise-Angebote usw. enthalten.

Alternativ: Contentportal

Da Musiker sich erfahrungsgemäß durch ihre Musik und nicht durch das Bloggen profilieren möchten ist ein Contentportal eine Alternative. Ein Contentportal sammelt externe Inhalte, wie Interviews, Konzertberichte, Plattenreviews usw. zentral auf einer Website und bietet Fans so eine zentrale Anlaufstelle. Bei einem Contentportal muss die übergeordnete Content Marketing- Strategie angepasst werden, da in diesem Fall kaum eigene Inhalte produziert werden.

Newsletter

Ein Newsletter, der mit exklusiven Inhalten, wie Tourankündigungen, Soundproben oder Insiderstories bestückt wird, kann Fans einen Mehrwert bieten und gleichzeitig die Bindung stärken. Dabei ist aber auf die Relevanz und den Turnus zu achten. Spammen sollte vermieden werden.

 

SOCIAL MEDIA MARKETING

Die sozialen Medien sind aus einem modernen Marketingmix nicht mehr wegzudenken. In Kombination mit einer übergeordneten Content-Marketing-Strategie nehmen die sozialen Medien die Rolle eines Katalysators ein: Durch die Möglichkeit, dass Inhalte viralen Charakter erhalten, haben sie die Möglichkeit, die Reichweite der Content-Marketing-Strategie exponentiell zu erhöhen. Dadurch ergeben sich neben einer besonderen Zugkraft aber Besonderheiten: Basis der Schaffung von Inhalten ist zwar die Content-Marketing-Strategie, aber die sozialen Medien dienen nicht nur als Distributionskanal sondern auch als Kommunikationsinstrument. Damit sind sie nicht nur für das Erreichen neuer Fans wichtig, sondern vor allem für die Bindung bestehender Fans essentiell. In dieser Funktion sollten soziale Medien auch als Messinstrument, nicht nur für den Erfolg der Content-Strategie, sondern auch als Indikator für den Erfolg der Marke „Künstler“ genutzt werden. Vor allem in Hinblick auf den Kommunikationsaspekt sollte den sozialen Medien eine besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden.

Folgende Plattformen erachten wir aktuell für sinnvoll:

Facebook

Zur Ansprache der heute 25-35 Jährigen ist Facebook die Pflichtplattform. Neben der organischen Verbreitung von Inhalten bietet Facebook eine kosteneffiziente Möglichkeit bezahlte Reichweite zu erhalten (Stichwort Facebook Ads).

Instagramm

Zur Ansprache der 14-24 Jährigen empfiehlt sich Instagram. Die besondere Präsentationsform bietet spannende Möglichkeiten der Fankommunikation. Vor allem Musiker bieten viel verwertbares Bildmaterial (Backstage, Shots vom DJ-Pult etc.).

Snapchat

Neben Instagram nimmt Snapchat in der Kommunikation vor allem jüngerer Fans eine zentrale Rolle ein. Mittlerweile bietet Snapchat ansprechende Möglichkeiten mit der Fanbase zu kommunizieren. Auch dieses Medium ist auf Bilder zentriert.

Youtube

Neben Facebook ist Youtube das größte soziale Medium in Deutschland. Für Musiker stellt sie ein Pflichtengagement dar. Vor allem In Kombination mit dem Influencer Marketing kann die Plattform besondere Reichweite aufbauen. Auch hier ist zu beachten, dass Youtube nicht nur ein Distributionskanal, sondern vor allem ein Kommunikationstool ist.

 

 

 

ANALYSIS und MONITORING

Für eine Erfolgreiche Online Marketing Strategie ist eine andauernde Überwachung der wichtigsten KPIs (Key Performance Indicator) notwendig. Dazu bieten sich vor allem im Social Media Marketing und im Influencer Marketing spezielle Softwarelösungen an, die sowohl die Reichweite als solche, aber auch die Qualität der Reichweite messen. Dies ermöglicht nicht nur eine andauernde Optimierung der bestehenden Kampagnen, sondern es ergeben sich auch Hinweise auf durch die Fans gewünschte Inhalte für neue Kampagnen.